MOMENTE DES GLÜCKS

Glückliche Momente gibt es viele. Nur nehmen wir sie auch wahr? Die Meisten genießen den Sommer und die Ferien in vollen Zügen. Die Bäume sind grün, die Blumen blühen und mit etwas Glück sorgt eine wärmende Sonne an einem blauen Himmel für T-Shirt-Wetter. Der Gedanke daran verleitet die meisten Menschen zu positiven Gefühlen.

Genießt du den Augenblick?

Der Sommer ist nun schon wieder bald vorbei. Von jetzt an geht die Sonne -wenn sie überhaupt rauskommt- jeden Tag früher unter, die Tage werden „kürzer“, der Herbst ist in greifbarer Nähe.

Kennst Du diese und ähnliche Gedankengänge? Fällt es Dir auch schwer, den Augenblick zu genießen? Gerade in unserer hektischen Zeit verrinnen schöne Momente als säße man in einem Hochgeschwindigkeitszug. Kein Wunder also, dass es immer mehr Menschen immer schwerer fällt, die Gegenwart – das Hier und Jetzt – zu genießen.

Und doch sollte es Dein Ziel sein, sich genau diese Fähigkeit zurück zu erobern. Sie ist wichtig für Dein persönliches Wohlbefinden, für Deine Gesundheit und letztendlich für Deinen Erfolg in allen Lebensbereichen.

Lerne, glückliche Momente auszukosten – und lebe im Hier und Jetzt.

Natürlich gibt es Dinge, denen wir entgegenfiebern, vor denen wir uns fürchten oder mit denen wir noch nicht abgeschlossen haben. All diese Dinge haben zwei Eigenschaften gemeinsam: Sie liegen in der Vergangenheit oder in der Zukunft – und nehmen uns so sehr für sich ein, dass wir den Blick für die Gegenwart verlieren und somit auch das Gefühl für den gegenwärtigen Augenblick. Denn gerade die schönen Momente in unserem Leben, gilt es sich darauf zu konzentrieren, zu verinnerlichen und sich daran zu erfreuen. Sie sind Energiespender für uns, die es verdienen, auch für die Zukunft in unseren Erinnerungen aufbewahrt zu werden.

Glückliche Momente (aus-)leben

Nimm Dir Zeiträume an jedem Tag und vergiss das was war und das was kommen wird. Gib dem Moment die Chance, Dich genau „hier und jetzt“ glücklich zu machen – greife ihn und koste diesen dann aus. Denn genau dieser Moment, ist der Moment in dem Dein Leben passiert und Dich auch prägen wird, wenn Du Dich ihm wirklich widmest. Verpasse ihn nicht, indem Du Dich ständig in einer Zeit verläufst, die längst vorbei oder noch fern ist.

Das bedeutet nicht, dass Du alle Pläne über den Haufen werfen und fortan nur noch in den Tag hineinleben sollst. Es gilt, einen Weg zu finden, der Dir genug Freiheit lässt, die Augenblicke in Deinem Leben auszukosten. Versuche, nicht jede Minute Deines Lebens zu verplanen – schenk Dir selbst den Freiraum für spontanes Glück. Hör auf, im Sommer traurig darüber zu sein, weil die kalte, dunkle Jahreszeit schon wieder bevorsteht. Freu Dich über die Wärme eines jedem lauen Sommerabends und genieße es einfach. Wozu an vergangene Wintertage denken oder Angst vor der kommenden Kälte haben? Nur das Jetzt ist schön – und wartet darauf, von Dir bemerkt und gefühlt zu werden. 

So wie Du dich genau jetzt fühlst, so wirst Du auch Deine Zukunft und alles was mit ihr kommt prägen.

Zeit ist Geld oder auch mal nicht?

Schau Dir einmal den Terminplan eines Kindes aus der oberen Mittelklasse an: Du wirst feststellen, dass dieser in den meisten Fällen erschreckend prall gefüllt ist. Klavierunterricht, Reitstunde, Fußballtraining und in der restlichen Freizeit wird gelernt. Man lernt schon früh: Wer einmal erfolgreich werden will, der muss alles geben und das möglichst zu jeder Tages- und Nachtzeit. Diese Einstellung ist heute weit verbreitet – und der Hauptauslöser für so manches Burn-Out-Syndrom und verschiedene psychische wie psychische Erkrankungen.

Viele Menschen haben verlernt abzuschalten. Einen Nachmittag mit den Freunden im Eiscafé verbringen? Schließlich gilt es doch, die Karriere voranzutreiben und fleißig zu sein. So wird man sicherlich irgendwann über die finanziellen Mittel verfügen, um das Leben genießen zu können und sich öfter mal eine Verschnaufpause zu gönnen. Deshalb ist es ganz normal, während eines netten Treffens mit den Lieben nochmal eine E-Mail zu beantworten und die Aktienkurse zu checken. Denk darüber nach – sicherlich wird Dir der Denkfehler hier schnell auffallen.

Denn schöne Momente muss man sich nicht über Jahrzehnte hinweg erarbeiten. Sie kosten meistens keinen Cent – müssen aber entdeckt und genutzt werden. Du hast Dein Arbeitspensum geschafft? Dann hast Du auch keinen Grund dazu, ein schlechtes Gewissen zu haben, weil Du ein paar schöne Stunden mit einen Freunden verbringst und dabei keinen Gedanken an Deinen Job verschwendest. Denn der war HEUTE und wird MORGEN wieder sein – aber JETZT zählst Du und Deine Augenblicke!

Gib 100 Prozent!

Probiere doch einmal Folgendes: Koche ein Rezept nach, während Du Dich gleichzeitig daran erinnerst, was Du in den vergangenen Wochen so alles gegessen hast. Und weil Du ja ein Multi-Tasking-Genie bist, kannst Du währenddessen noch versuchen, parallel mit Deiner besten Freundin den Kurztrip am übernächsten Wochenende zu planen.

Du wirst merken, dass Du jede dieser Aufgaben nur unzureichend erfüllen wirst. Trotzdem gehen nahezu alle von uns in Beruf und Privatleben ganz genauso vor. Sie sind gedanklich schon bei der kommenden Aufgabe, ärgern sich gleichzeitig über die schlechten Aktionen von letzter Woche – und tun das alles, während sie gerade mit ihrem eigentlichen, gegenwärtigen Projekt beschäftigt sind.

Hier solltest Du nun die Bremse ziehen! Keiner verlangt von Dir `zig Dinge auf einmal zu erledigen. Statt dessen solltest Du bei allem was Du tust 100 Prozent dabei sein – dann wirst Du das was Du tust auch zu 100 Prozent erleben. Ebenso die Resultate daraus. Nimm Deine gegenwärtige Aufgabe ernst und schenke ihr für diesen Moment Deine ungeteilte Aufmerksamkeit. Fokussiere Dich lediglich auf das „hier und jetzt“. Nur so wird Dir der Moment Erfahrung und positive Erinnerungen zurückgeben und vor allem mehr Erfolg und Zufriedenheit für Deine weitere Zukunft.

Hast du jetzt Lust auf mehr bekommen?

Viele Ideen, Anregungen und Methoden kannst Du nicht nur in meinem DO-IT-YOURSELF Trainingsprogramm Der Erfolgs-Kompass – Meistere Dein Geld und Dein Leben erlernen und für Dich ein gut funktionierendes System schaffen.

Ich biete biete auch konkrete Konzepte für den eigenen Finanzwachstum an, die ich selbst umgesetzt habe und für mich bestens funktionieren.

Autor: Hendrik Pleil

Bildquellen: Pixabay / Pexels

Share:

Weitere Impulse

Tausche Zeit gegen Geld

TAUSCHE ZEIT GEGEN GELD

Bist du im richtigen Job? Zeit gegen Geld zu tauschen ist ein schlechter Deal. Der deutsche Arbeitnehmer verbringt den Großteil seines Lebens mit seiner Arbeit. Nun könnte man denken, dass

Geld sparen

IST GELD EIGENTLICH BÖSE?

Oder warum ist dieses Thema immer so unbeliebt? Du kennst sicher den Spruch „Geld macht nicht glücklich” oder „Geld stinkt”? Wenn Menschen gefragt werden, ob sie glücklich sind, dann antworten

NICHT VERSUCHEN – MACHEN

Das glaubst Du nicht? Dann teste Dich doch einfach selbst: Versuche doch mal, ein Buch in die Hand zu nehmen. Wenn Du jetzt einfach das Buch in die Hand nimmst,

tipps zum Umgang mit Geld

7 TIPPS ZUM UMGANG MIT GELD

„Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein“ – diesen Satz hat jeder von uns schon einmal gehört. Und an so manchem Monatsende wissen wir, wie wahr dieser Satz ist.

Kontakt